top of page

Leider wird auf sämtlichen Apple-Geräten (iPhone, iPad, Mac) das Layout nicht richtig dargestellt. Ich bin bemüht, das Problem schnellstmöglich zu beheben. Bitte entschuldigt die Umstände!

 

Angebot

 

Einzeltraining
 

Möchtet Ihr Eurem Hund das Hunde 1x1 (Leinenführigkeit, Rückruf, Sitz, Platz etc.) lehren, dann seid Ihr im Einzeltraining perfekt aufgehoben. Gemeinsam üben wir in kleinen Schritten die einzelnen Signale, ganz auf Eure Bedürfnisse zugeschnitten. Das Training findet entweder bei Euch zuhause statt, auf meinem Trainingsplatz in Sur En da Sent oder in Ftan, je nach dem, was gerade anliegt.

 

 

Verhaltensberatung
 

Zeigt ein Hund eine Verhaltensstörung oder unerwünschtes Verhalten in Form von z.B. Leinenaggression, Trennungsstress etc., bedarf es eine Verhaltensberatung. In einer Verhaltensberatung wird natürlich auch mit dem Hund gearbeitet, allerdings steht in der ersten Stunde immer eine Verhaltensanalyse an. Um an einem unerwünschten Verhalten arbeiten zu können, müssen zuerst die Auslöser, die Emotionen und die Verstärker ermittelt werden. Erst wenn man das Wie?, Warum? und Weshalb? kennt, kann das Problem vernünftig angegangen werden.

Die erste Verhaltensberatung dauert in der Regel +/- 1.5 Stunden und findet immer beim Hundehalter zuhause statt.
Die Preise für die Anfahrt seht Ihr weiter unten.

Termine:

Da ich Mutter von einem Kleinkind bin, bin ich leider nicht sehr flexibel. Termine sind Dienstagnachmittags oder Samstagvormittags möglich.

Kosten:

Einzeltraining / Verhaltensberatung: CHF 100.00/Std

+

Fahrspesen ab Ftan (Hin- und Rückfahrt):

Scuol: CHF 8.00

Sent: CHF 12.00

Ramosch: CHF 20.00

Vnà: CHF 25.00

Samnaun: CHF 65.00

Ardez: CHF 8.00

Guarda: CHF 20.00

Lavin: CHF 25.00

Zernez: CHF 35.00

Zuoz: CHF 65.00

St. Moritz: CHF 90.00

 

 

Zoom-Meetings

In Ausnahmefällen können auch Beratungsgespräche via Zoom abgehalten werden.
Solche Zoom-Meetings mache ich allerdings nur, wenn ich das Mensch-Hund-Team bereits persönlich kennengelernt habe und das Training bereits begonnen hat bzw. Fragen zum Training aufgetaucht sind.

Kosten: CHF 65.00 für 40 Minuten.

 

 

 

Kurse
Anmeldung ist erforderlich!

 

Jagdkontroll-Training

Das Jagdverhalten lenken können

 

Der Rückruf des Hundes funktioniert ganz gut, aber wenn ein Kaninchen den Weg kreuzt ist der Hund auf und davon? Oder der Hund schnüffelt im Wald und ist dann gar nicht mehr ansprechbar? Diese und ähnliche Situationen lassen viele Hundebesitzer verzweifeln. Mit dem Jagdkontroll-Training wird der Rückruf, auch wenn ein Beutereiz vorhanden ist, trainiert und die Orientierung des Hundes am Halter auch unter starker Ablenkung gefestigt. Die Jagdbedürfnisse des Hundes sollen erkannt und umgelenkt werden. 

 

In diesem Kurs biete ich:

Training der beiden wichtigsten Signale Stopp/Sitz auf Distanz und Rückruf intensiv und vor allem unter Ablenkung.

Zusätzliche Signale, um den Hund auch beim Spaziergang lenken zu können.

Diverse Informationen zum Jagdverhalten, mögliche Auslastungsarten und Bedürfnissen von Jagdhunden, um ein Bewusstsein für die Veranlagung des Hundes zu schaffen.


Und so gehen wir vor:

Grundlagenarbeit, wie eine klare Kommunikation zwischen Hund und Halter, Erregungskontrolle, Impulskontrolle und Orientierung am Halter.

Aufbau verschiedener Schwierigkeitsgrade

Wöchentliche Email/WhatsApp mit den Inhalten der letzten Stunde.

 

Dauer: 8 Wochen + 1 Abendvortrag

 

Termine:
Abendvortrag: Frühling 2025
Trainingsstunden: Ab Frühling 2025 (während den Maiferien findet kein Training statt)

 

Kosten: CHF 250.00

 

Der Vortrag, darf auch ohne Teilnahme am praktischen Kurs besucht werden.
Kosten: CHF 20.00

 

Da der Kurs bereits begonnen hat, ist es leider nicht mehr möglich, ihn dieses Jahr zu besuchen. Nächstes Jahr wird er jedoch ziemlich sicher wieder stattfinden. Falls Ihr also Lust habt, ihn nächstes Jahr zu machen, dann sagt mir Bescheid. So kann ich Euch schon einmal Vormerken und sobald ich die Termine für nächstes Jahr habe, werdet Ihr sofort benachrichtigt und solltet Ihr noch immer Interesse daran haben, dürft Ihr Euch anschliessend gerne anmelden. Anmeldungen werden erst nach Ausschreibung des Kurses entgegen genommen.

 

 

Kinderkurs

Respekt ist die beste Prävention 

 

Dieser Kurs soll den Kindern zeigen, welche lustigen Übungen sie mit dem Hund machen dürfen, ohne aktiv in die Erziehung einzugreifen. Hunde sehen Kinder nämlich eher als „Geschwister“, denn als Erziehungsberechtigte. Damit sie dennoch eine schöne Zeit miteinander verbringen können und wie sie diese bindungsfördernd füllen können, benötigen Kinder ganz konkrete Ideen und Übungen mit dem Vierbeiner.

In diesem Kurs lernen wir:

Richtiger Umgang mit dem Hund

Was darf ich (das Kind) mit dem Hund machen?

Wann ist es kein Spiel mehr?

Verschiedene Tricks mit dem Hund erarbeiten

Auswirkungen der Körpersprache auf den Hund erleben

 

Voraussetzung:

Das Kind ist zwischen 8 und 14 Jahre alt

Das Kind hat den Wunsch mitzumachen, nicht die Eltern!

Der Hund zeigt eine freundliche Grundstimmung

Der Hund lässt sich gut über Futter motivieren


Und so gehen wir vor:

In einer festen Gruppe von 4-5 Kindern erarbeiten wir uns verschiedene Möglichkeiten mit dem Hund sinnvoll Freizeit zu gestalten.

Die Eltern dürfen diese Zeit gerne nutzen, derweil z.B. den Einkauf zu erledigen.

 

Dauer: 2 Wochen

Termin: Sommer/Herbst 2024 bzw. sobald es genügend Interessenten gibt. Die zwei Kursstunden finden jeweils am Mittwochnachmittag von 14.00 – 15.00 Uhr statt.

Kosten: CHF 50.00

 

Möchte Eures Kind gerne mitmachen? Dann meldet Euch bei mir, damit ich Euer Kind auf die Liste setzen kann und Euch informieren kann, wenn der Kurs stattfinden kann.

 

 

Workshop „Hundebegegnungen sicher und entspannt meistern“

 

Hunde sind Meister der Kommunikation. Durch die Vermenschlichung unsererseits, wird ihnen die Kommunikation allerdings oft erschwert oder sogar verwehrt. Dies kann zu z.T. schwerwiegende Probleme in Begegnungssituationen führen - sowohl bei Begegnungen mit Hunden als auch bei Begegnungen mit Menschen. In diesem Workshop lernen wir den Hund zu „lesen“, zu verstehen und wie wir ihm helfen können, Begegnungen auf eine artgerechte Weise zu meistern.

 

Für wen ist dieser Workshop geeignet?
Dieser Workshop eignet sich vor allem für Menschen mit einem Hund, der Schwierigkeiten in Begegnungssituationen hat, aber natürlich auch für Leute mit einem noch jungen oder neuen Hund, die einfach von Anfang an alles richtig machen wollen. Der erste Teil des Workshops eignet sich aber auch für Menschen mit Angst vor Hunden. Warum? Weil es helfen kann, wenn man sein Gegenüber besser versteht. Angst hat man vor allem dann, wenn man eine Situation nicht einschätzen kann. Ein Vortrag kann die Angst zwar nicht ganz nehmen, doch ein Stück weit helfen, wenn man Situationen besser einschätzen kann und weiss, wie man sich bei Begegnungen mit Hunden verhalten sollte.

 

Teil 1 (ohne Hunde) besteht aus einem Vortrag / Abendseminar. Wir nehmen die Körpersprache und die Mimik unserer Hunde genauer unter die Lupe und schulen unsere Augen im Erkennen der einzelnen Signale anhand von Fotos und Videos. Wir schauen uns an, wie wir uns in verschiedenen Situationen verhalten können, um den Hund in der Situation oder in seiner freundlichen Kommunikation zu unterstützen. Wir besprechen einzelne Managementmassnahmen und positiv aufgebaute Abbruchsignale.

 

Teil 2 besteht aus einem Lernspaziergang. Der Lernspaziergang wird in Sur En da Sent stattfinden, wo jeder Hund so viel Abstand zu den anderen Hunden halten kann, wie er braucht um sich wohl zu fühlen. Bei diesem Lernspaziergang geht es in erster Linie darum, seinen Hund unter kontrollierten Bedingungen und unter gleichgesinnten zu beobachten, erwünschtes Verhalten einzufangen und zu belohnen und Managementmassnahmen – ebenfalls unter kontrollierten Bedingungen – zu üben.

Um bei Teil 2 mitmachen zu können, muss Teil 1 ebenfalls besucht worden sein.

 

Wann und wo:

Teil 1: Schulhaus Ftan

Teil 2: Trainingsplatz Sur En da Sent

 

Kosten:

Teil 1: CHF 50.00 inkl. Unterlagen

Teil 1 und 2: CHF 100.00 inkl. Unterlagen

Bezahlung: Im Voraus per Twint / Banküberweisung oder bar vor Ort.

 

Jeder Teilnehmer darf kostenlos 1 Begleitperson mitbringen.

Der Workshop ist leider bereits vorbei. Nächstes Jahr wird er jedoch ziemlich sicher wieder stattfinden. Falls Ihr also Lust habt, ihn nächstes Jahr zu machen, dann sagt mir Bescheid. So kann ich Euch schon einmal Vormerken und sobald ich die Termine für nächstes Jahr habe, werdet Ihr sofort benachrichtigt. Solltet Ihr dann noch immer Interesse daran haben, dürft Ihr Euch anschliessend gerne anmelden. Anmeldungen werden erst nach Ausschreibung des Kurses entgegen genommen.

 

 

Agility Aufbaukurs

Agility ist eine Hundesportart, bei der der Hund einen aus mehreren Hindernissen bestehenden Parcours in einer festgelegten Reihenfolge überwinden muss. Der Hundehalter zeigt ihm dabei mit Körpersprache und Hörzeichen den Weg.

Agility fördert die harmonische Zusammenarbeit zwischen Mensch und Tier.

 

In diesem Aufbaukurs lernen wir, die einzelnen Geräte korrekt zu überwinden.

 

Voraussetzungen:

Der Hund ist mindestens 1 Jahr alt.

Der Hund ist gesund und fit.

Der Hund hat ein gutes Grundgehorsam.

Hund und Halter haben Spass am gemeinsamen Arbeiten.

Der Hund ist Sozialverträglich.

 

Kosten: CHF 250.00

Bezahlung: Im Voraus per Twint / Banküberweisung oder Bar vor Ort.

 

Da der Kurs bereits begonnen hat, ist es leider nicht mehr möglich, ihn dieses Jahr zu besuchen. Nächstes Jahr wird er jedoch ziemlich sicher wieder stattfinden. Falls Ihr also Lust habt, ihn nächstes Jahr zu machen, dann sagt mir Bescheid. So kann ich Euch schon einmal Vormerken und sobald ich die Termine für nächstes Jahr habe, werdet Ihr sofort benachrichtigt. Solltet Ihr dann noch immer Interesse daran haben, dürft Ihr Euch anschliessend gerne anmelden. Anmeldungen werden erst nach Ausschreibung des Kurses entgegen genommen.

 

 

Plausch-Agility

 

Donnerstags von 18.00 - 19.00 Uhr in Sur En da Sent.

 

Wer den 10-wöchigen Aufbaukurs im Frühling absolviert hat, darf nun am Plausch-Agility teilnehmen. Wir festigen die im Aufbaukurs erlernten Geräte, fangen an, kurze Parcourse zu laufen und üben weiter die verschiedenen Wechsel.

 

Teilnahmebedingungen: Der Agility-Aufbaukurs muss absolviert worden sein. Der Hund (und vorzugsweise auch der Halter) müssen in einem guten gesundheitlichen Zustand sein und Freude am Sport und gemeinsamen Arbeiten haben. Die Hunde müssen sozialverträglich sein. Mindestalter des Hundes: 1 Jahr.

 

Kosten: CHF 25.00 pro Stunde.

Bezahlung: Bar vor Ort oder via Twint

 

 

Crossdogging für Junghunde bis Senioren

Dienstags, 18.00 - 19.00 Uhr in Sur En da Sent.
Der Kurs endet am 25.06.2024

 

Crossdogging ist ein Zirkeltraining, so wie wir es noch aus der Schule kennen. Es vereint bekannte Freizeitbeschäftigungen wie Frisbee, Trickdog, Longieren, Obedience, Trailen, Agility, Apport und viele mehr miteinander. Die Aufgabenstellungen gehen querbeet durch alle Hundesportbereiche. Es werden also bekannte Aufgabenstellungen zu einem lustigen Mix kombiniert. Der Hund muss dafür keine besonderen Anforderungen mitbringen.

 

Jedes Mensch-Hund-Team hat fünf verschiedene Aufgaben an fünf verschiedenen Stationen zu bewältigen. An jeder Station hat man 2 Minuten Zeit, so viele Durchläufe wie möglich zu absolvieren. Während Team A die Übung macht, zählt Team B die Punkte. Danach macht Team B die Übung, während Team A die Punkte zählt. Auch wenn es um Zeit und Punkte geht, gibt’s nichts zu gewinnen… ausser eine engere Bindung, einen zufriedenen und ausgelasteten Hund, sowie ein immer besser gehorchender Hund. Was will man mehr? Bei der Zeit und den Punkten geht es lediglich um den Nervenkitzel und dem Ansporn. Doch Achtung: weniger ist oftmals mehr. Arbeitet man ruhig und konzentriert, kommt man oftmals weiter, als wenn man sich beeilen möchte.

 

Es ist für alle etwas dabei. Die Übungen können dem Mensch-Hund-Team angepasst werden und machen einfach Spass. Der Hund wird vor allem auch geistig ausgelastet und der Grundgehorsam wird spielerisch und unter Ablenkung von den anderen Mensch-Hund-Teams trainiert. Da die Aufgaben aus fünf verschiedene Bereiche des Hundesports kommen und auch für nicht-Hundesportler abgewandelt werden, ist für jeden Hund etwas dabei. So werden ungeahnte Talente entdeckt und können gefördert werden.

 

Mitzubringen sind:

- Leine, Brustgeschirr oder Halsband - keine Flexileine!
- Passende Bekleidung, gute Schuhe
- Leckerchen
- Motivation und gute Laune :)

 

Anmeldung: Jeweils am Vortag im WhatsApp Gruppen-Chat. Bitte teilt mir Eure Handy-Nummer mit, damit ich Euch im Chat aufnehmen kann.

 

Kosten: CHF 25.00 pro Stunde

Bezahlung: Bar vor Ort oder via Twint

 

 

 

Hundesitting

 

Ich biete keine Hundebetreuung und keine Hundespaziergänge an, kann euch allerdings wärmstens die Mobile Tierbetreuung Engadin empfehlen.

Kontakt:
Mobile Tierbetreuung Engadin
Marina Barandun
+41 (0)79 730 46 18

mobile-tierbetreuung-engadin@gmx.ch
www.mobile-tierbetreuung-engadin.ch

IMG-20240320-WA0015.jpg
bottom of page